Willkommen Willkommen Willkommen Der Parcours im Nord- Schwarzwald!
Bogenparcours Forbach
 Webmaster Tanja Götz
Corona-Information
Hier finden Sie alles Wissenswerte über die Corona Situation was den Schießsport bei uns betrifft.
Update 03.11.2020 Liebe Schützinnen und Schützen, Schießsport und Schießsportanlagen / Freizeit-und Amateurindividualsport (allein), zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Haushalts, zu dienstlichen Zwecken, Spitzen- und Profisport ist weiterhin erlaubt. D.h. wir können unsere Anlagen weiterhin nutzen und darauf schießen, wenn auch mit Einschränkungen. Damit zukünftig garantiert ist, dass sich auf unseren Anlagen nicht zu viele Schützen tummeln, haben wir uns ein Reservierungssystem über einen online Kalender überlegt. Anbei der Link zum Kalender: https://kalender.digital/e9fa9b89b1a2d83a578a Dieser kann am PC oder mit dem Handy aufgerufen werden. Eine Anleitung, wie man diesen benutzt, füge ich bei.         Anleitung Kalender Wie ist der Kalender zu handhaben: Immer wenn jemand unsere Schießanlagen nutzen möchte trägt er sich bitte in den Kalender ein und gibt an auf welcher Schießstätte er schießen will. Er kann sich diese dann für zwei Stunden reservieren (Bogenplatz, KK Stand, LG Halle). Während dieser Zeit kann niemand anderes die gleiche Stätte benutzen. Somit ist sichergestellt, dass es keine weiteren Kontakte gibt. Für den Bogenparcours ist ebenfalls der Kalender zu pflegen. Nur das hier ein Abstand von einer Stunde ausreicht. D.h. man trägt sich z. B. um 09:00 Uhr ein, dann darf der nächste erst um 10:00 Uhr kommen und loslaufen. Damit ist ebenfalls sichergestellt, dass sich die Leute nicht begegnen. Eine Bogenausleihe findet nicht mehr statt. Der Bezahlvorgang läuft wie bisher. Ohne Kalendereintrag darf nicht mehr geschossen werden.  Es darf maximal zu 2 oder mit Angehörigen des eigenen Haushaltes geschossen werden. Wer datenschutzrechtliche Bedenken hat, seinen Namen in einen öffentlich Kalender zu schreiben den jeder einsehen kann, der möge bitte nur seine Initialen eintragen. Wichtig ist das reserviert wurde und andere wissen in dieser Zeit ist belegt. Ich mache darauf aufmerksam, dass Verstöße gegen die Corona Regelungen Ordnungswidrigkeiten sind und entsprechend mit Bußgeld belegt werden können. Arbeitsdienste im Schützenhaus oder auf dem Parcours sind ebenfalls nur mit maximal zwei Personen möglich. Der Schützenverein Forbach behält sich vor in den nicht gebuchten Zeiträumen im Sinne der Sicherheit des SH Kontrollen durchzuführen. Grüße Stefan Wunsch Oberschützenmeister
neu!
SEPTEMBER 24
Reservierungskalender
Hier gehts zum Kalender!
Update 16.12.2020
Liebe Schützinnen und Schützen, der neue Lockdown ist da und auch der Schützenverein ist davon betroffen: Der Betrieb aller Einrichtungen nach § 13 Absatz 2 wird für den Publikumsverkehr untersagt. Dies gilt nicht für: Sportanlagen, Sportstätten, Schwimm-, Hallen-, Thermal-, Spaßbäder und sonstige Bäder sowie Badeseen mit kontrolliertem Zugang soweit eine Nutzung ausschließlich für den Reha-Sport, Spitzen- oder Profisport erfolgt. Dies haben wir leider nicht, daher bleibt das gesamte Schützenhaus erstmal geschlossen. Aber: Der Betrieb von Sportanlagen und Sportstätten im Freien ist für den Freizeit- und Amateurindividualsport allein, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Hausstands zulässig, soweit es sich um weitläufige Außenanlagen handelt und keine Nutzung von Umkleiden und anderen Aufenthaltsräumen oder Gemeinschaftseinrichtungen erfolgt. Dies gilt für unseren Bogenparcours und den Bogenplatz, diese können daher weiterhin geöffnet bleiben. Das Reservierungssystem bleibt bestehen. Das ganze gilt ab 16.12.2020 bis erstmal 10.01.2021. Grüße Stefan Wunsch Oberschützenmeister
Update 18.01.2021
die Landesregierung hat zum heutigen 18. Januar die Corona-Verordnung geändert. In diesem Zuge wurde die Formulierung zur Personenzahl bei der Nutzung weitläufiger Sportanlagen im Freien angepasst. Bisher war in § 1d der Verordnung festgelegt, dass weitläufige Außenanlagen allein, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Haushalts genutzt werden können. Diese Formulierung ist entfallen. Es gilt nun auch hier nur noch die allgemeine Beschränkung nach § 9 Abs. 1 der Verordnung. Die Nutzung ist damit wie folgt gestattet: -          Angehörige eines Haushalts und eine weitere Person eines anderen Haushalts; Kinder der jeweiligen Haushalte bis einschließlich 14 Jahre zählen dabei nicht mit.